FREIE PLÄTZE: Zwei Plätze ab Februar 2021

Über uns

Kinderholzkunst
Astrid Darga Tagesmutter

Ich heiße Astrid Darga und bin 1964 in Hamburg geboren.

Ich habe zwei erwachsene Kinder, die schon seit einigen Jahren

auf eigenen Beinen stehen. Ich wohne mit meinem Mann in Hamburg Barmbek.


1998 habe ich die Erzieherausbildung abgeschlossen und mit meiner Arbeit in einem Naturkindergarten begonnen. Dort habe ich viele Jahre sehr engagiert gearbeitet. Später habe ich als Kunstpädagogin in verschiedenen Kitas und Schulen und im Krippenbereich gearbeitet.

Mit der Zeit habe ich für mich festgestellt, dass ich gerne nur noch in Kleingruppen arbeiten möchte .So kam ihr die Idee eine eigene Kindertagespflege zu gründen. Um sich gegenseitig zu unterstützen, um sich fachlich auszutauschen und nicht zuletzt weil es mehr Freude macht, möchte ich gerne ab 2021 im Zusammenschluss mit, Frau Guminski arbeiten.


Meine Schwerpunkte liegen in der Reggiopädagogik, in der die Kinder durch neugieriges und selbstständiges Ausprobieren die Welt um sich herum entdecken. Als liebevolle Tagesmutter und pädagogische Fachkraft begleite ich die Kinder ein Stück auf ihrem Lebensweg

und helfe, wenn die Kinder es wünschen, oder wenn die Situation es erfordert.

Ich bin auch Siebdruckkünstlerin und ausgebildete Atelierista.

Mir liegt sehr viel an der kreativen Arbeit mit Kindern. Wir malen, kleben, matschen oft und mit viel Freude!!!!!

Ich bin ein weltoffener Mensch und

freue mich über die fröhliche und kulturell bunte

Gemeinschaft bei den Barmbeker Schäfchen.





Ich bin Gisela Guminski und habe ebenfalls zwei eigene erwachsene Kinder.
Im Erstberuf bin ich Krankenschwester, mit mehrjähriger Erfahrung im Bereich
Kinder-und Jugendpsychiatrie. Hier erlebte ich die wachsende Notwendigkeit heutiger Eltern,Berufsleben mit der Elternrolle zu vereinbaren und dem großen Bedarf nach einer kompetenten und beziehungsorientierten Kleinkinderbetreuung,
so dass ich mir diese zu meiner Berufsaufgabe gemacht habe.
Dabei bin ich mir der prägenden ersten drei Jahre bewußt, weshalb meine Kollegin und ich uns auf diese Altersgruppe spezialisiert haben und beschränken.
Ein Anliegen ist mir auch die Weitervermittlung Christlicher Werte im Umgang
miteinander.Hier scheint mir ein gutes persönliches Vorbild die beste Methode zu
sein. Dabei sei betont, dass uns Kinder aller Religionen und Kulturen herzlich willkommen sind, und gleichberechtigt nebeneinander stehen.
Ab Februar 2021 arbeiten wir gemeinsam als Kindertagespflegestelle „ Barmbeker
Schäfchen“.
Wir haben uns bei einer gemeinsamen Kinderbetreuung an der Hochschule für
Musik und Theater Hamburg kennen, und als Kolleginnen schätzen gelernt und
sind sehr froh Ihnen jetzt unsere pädagogische Arbeit als Team anbieten zu können.